08 août 2007

La théorie du lego et du legoland

156171091_344_onlineBild

Baunatal – die Stadt aus Legosteinen

Französische Maler schlossen Atelier auf Zeit, doch ihre Bilder bleiben hier: Eines hängt im Rathaus

Ja, das ist doch mal ein Vergleich, auf den noch keiner kam: Baunatal, eine Stadt wie aus dem Legoland. So jedenfalls sieht sie Simon Lecocq (29), Künstler aus Paris. Und so hat er sie gemalt – nicht abschätzig gemeint, sondern als Kontrast zu Frankreichs Metropole mit ihren historischen Häuserfronten.

Beim öffentlichen Atelierfest bestand für die gut 50 Gäste nochmals Gelegenheit, die Künstler nach ihren Motiven zu fragen. So schwirrten deutsche, französische und englische Worte durch die Luft in und an dem ehemaligen Imbiss, der vorübergehend zum Studio geworden war. Das Bild der Lego-City hängt nun übrigens beim Standesamt. Da kann man es begutachten, mitsamt einer Dorothea Viehmann, die auf dem Kopf steht.

Stadtzentrum wie aus Legos: So sieht Maler Simon Lecocq aus Paris Baunatals City. Deshalb hat er oben rechts in sein Bild einen roten Stein platziert. Der Künstler mit dem Faible fürs Abstrakte stellte außerdem das Rathaus auf die Seite und seine Version von Dorothea Viehmann (rechts) auf den Kopf.

Von Ingrid Jünemann  Quelle: Artikel vom 07.08.2007 aus http://www.hna.de

Posté par simelcoco à 11:57 - - Commentaires [1] - Permalien [#]


Commentaires sur La théorie du lego et du legoland

    Et dire que j'ai fait allemand !

    Posté par maxelcoco, 11 septembre 2007 à 05:00 | | Répondre
Nouveau commentaire